Skip to main content

Zitate mit Interpreta­tionen

  • Heraklit

    (ca. 520 v. Chr. - 460 v. Chr.)

    "Panta rhei: Alles fließt"


    Die Welt ist nicht charakterisiert durch das Sein in
    Raum und Zeit, die Welt ist im Werden.

  • Friedrich von Schiller

    (1759- 1805)

    "Entworfen bloß ist's ein gemeiner Frevel,
    vollführt ist's ein unsterblich Unterfangen."

    Schiller gewichtet Plan gegenüber Ausführung

  • Immanuel Kant

    (1724-1804)

    "Pläne machen ist eine üppige, prahlerische Geistesbeschäftigung, dadurch man sich ein Ansehen von schöpferischem Genie gibt, indem man fordert was man selbst nicht leisten kann, tadelt was man selbst nicht besser machen kann und vorschlägt wovon man selbst nicht weiß, wo es zu finden ist."

    Auch Kant sieht die meist abgehobene Planung kritisch.

  • Berthold Brecht

    (1898-1956)

    "Es macht der Mensch sich einen Plan                   
    und hält sich für ein großes Licht                            
    dann macht er einen zweiten Plan                         
    gehen tun sie beide nicht."

    Auch Brecht wußte, dass es nicht mit Plan A und Plan B getan ist.

  • Minkowski

    (1884-1909)

    "Die Anschauungen über Raum und Zeit, die ich Ihnen entwickeln möchte, sind auf experimentell-physikalischem Boden erwachsen. Darin liegt ihre Stärke. Ihre Tendenz ist eine radikale: Von Stund′ an sollen Raum für sich und Zeit für sich völlig zu Schatten herabsinken und nur noch eine Art Union der beiden soll Selbständigkeit bewahren."


    Die Vereinigung von Raum und Zeit ist (durch Energieumwandlung hervorgerufene) Raumänderung = Geschwindigkeit v = ∆s /∆t   oder Leistung P = ∆A /∆t. Raumänderung ist die Ursache. Raum und Zeit sind die sichtbare Wirkung, letztendlich aber nur Projektionen dessen was eigentlich Sache ist.

  • Albert Einstein

    (1878 -1955)

    "Raum und Zeit sind relativ "
    je nach Bezugssystem des Beobachters;
    bei genauerer Betrachtung sind sie dezidiert abhängig

     "Time and space are modes by which we think and not condtions in which we live"

    Raum und Zeit sind lediglich die 4 dimensionale Benutzeroberfläche in der wir die Welt beschreiben,vermessen oder auch planen. Das Betriebssystem ist 2-dimensional mit den Achsen parallel und seriell. Jegliche Raumänderung wird durch eine Wellenfunktion  mit einem räumlich-parallelen λ und einem zeitlich seriellen Aspekt ν erzeugt. DIMES8 generiert auch den Ablaufplan so.

  • Konfuzius

    553 -479 v.CHr

    "Der Weg ist das Ziel"

    Das Ziel eines ausgeglichenen Kapazitätsverlaufes wird erreicht in dem dieser als mathematische Kurve (Arbeitssummenlinie) mittels 4 Parameter definiert wird. Diese S-Kurve generiert den Bauablaufplan mit einer beliebigen Anzahl von Vorgängen.